Ins Gespräch kommen – im Gespräch bleiben

Hilfreiche Fragen für schwierige Gespräche

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erleben den Umgang mit Eltern oder Angehörigen immer wieder als schwierig und unbefriedigend. Gutgemeinte Ratschläge der Fachkräfte werden verworfen oder kritisiert. Gespräche drehen sich im Kreis oder stecken fest. Wichtige Themen werden nicht angesprochen.
Das Seminar hilft, schwierige Gesprächssituationen einmal neu zu betrachten und von einer anderen Seite heranzugehen als bisher, um neue Ideen und alternative Lösungen zu finden.
Gespräche sollen ein Ergebnis bringen und die Gesprächspartner respektvoll einbeziehen.
Damit dies gelingt, lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Reihe erfrischend neuer Fragen und Fragetechniken als wichtige Instrumente der Gesprächsführung.
Die zugrunde liegenden Annahmen und der methodische Ansatz stammen aus der systemischen Beratung.
Eingeübt werden lösungsorientierte Gespräche und Beratungen mit einem oder mehreren Gesprächspartnern, vom ersten Kontakt über die achtsame Auswahl geeigneter Einstiegsfragen bis zur Abschlussintervention und Beendigung des Gesprächs.
Die Haltungen und Methoden wie zum Beispiel Interviewtechniken werden Schritt für Schritt demonstriert und in Kleingruppen intensiv geübt.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren dadurch die Wirkung der neuen Fragen unmittelbar und erhalten Handwerkszeug für Elterngespräche, das sich an der Praxis orientiert und sofort im eigenen Arbeitsfeld angewendet werden kann. Das Erlernte lässt sich natürlich auch in alle anderen Gespräche hilfreich und gut integrieren.